Validierungsverfahren

Obligatorischer Informationsanlass

Obligatorischer Informationsanlass

Der erste Schritt ins Validierungsverfahren ist der Besuch des obligatorischen Informationsanlasses. Dieser ist zweiteilig und gilt als «Eintritts-Ticket» in das Validierungsverfahren.

Am obligatorischen Informationsanlass I (OIA I) erhalten Sie Informationen darüber, wie Sie ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis/eidgenössisches Berufsattest erwerben können – es werden die verschiedenen Wege zum Berufsabschluss aufgezeigt. Darüber hinaus erfahren Sie detailliert, wie das Validierungsverfahren abläuft und was Sie in den einzelnen Phasen tun müssen.

Nach Ausfüllen eines Selbstcheck können Sie sich für den obligatorischen Informationsanlass II (OIA II) anmelden. Dort geht es darum, wie Sie Ihr Dossier am besten zusammenstellen können und Sie erhalten eine vertiefte Einführung in die verschiedenen Kompetenznachweise.

Nach dem obligatorischen Informationsanlass II entscheiden Sie definitiv, ob Sie ins Validierungsverfahren einsteigen möchten und bezahlen die Anmeldegebühr von CHF 90.–. Damit erhalten Sie den vollen Zugang ins Validierungstool.