Zentrum Breitenstein

Suchtberatung

Suchtberatung

Die Suchtberatung unterstützt Menschen mit einem problematischen Suchtmittelkonsum dabei, gewünschte Veränderungen umzusetzen. Diese können sich direkt auf den Substanzkonsum (Reduktion oder Abstinenz) oder auf andere zusammenhängende Lebensbereiche beziehen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich beim Suchtmittel um legale oder illegale Substanzen oder um eine Verhaltenssucht handelt.

Angehörigen (Partnern, Eltern) von Suchtmittel konsumierenden Personen steht ein eigenständiges Beratungsangebot zur Verfügung.

Das Angebot der Suchtberatung hat das Ziel, die persönliche und soziale Situation von Betroffenen und Angehörigen zu verbessern. Es umfasst:

  • Informationsvermittlung
  • Kurzberatung – auch per Telefon oder E-Mail
  • Abklärung der Suchtgefährdung / Abhängigkeit
  • Beratung und Therapie für Einzelpersonen, Paare, Familien (lösungsorientiert – systemisch)
  • Strukturierte Trainingsprogramme zur Suchmittelreduktion oder Aufrechterhaltung der Abstinenz (z.B. Kontrolliertes Trinken, Rückfallprävention, Nikotinentwöhnung)
  • Übernahme von Behandlungsaufträgen bei strafrechtlichen Massnahmen und bei Führerausweis-Entzug
  • Vermittlung stationärer Angebote (z.B. Entzug, Therapie)
  • Nachbetreuung nach stationärer Therapie
  • Vermittlung von Kontakten und Zusammenarbeit mit anderen Fachstellen und Institutionen (z.B psychiatrische Abklärung und Behandlung)

     

Die Suchtberatung ist Mitglied der FSKZ (Fachstellen Sucht Kanton Zürich, www.suchtberatung-zh.ch) und erfüllt deren Qualitätskriterien gemäss Vereinsstatuten.